Es bewegt sich viel bei Schwarz Logistik

Als dynamisches Unternehmen entwickeln wir uns ständig für und mit unseren Kunden weiter – und so gibt es immer wieder Neues zu berichten.

Mit dieser Seite möchten wir Ihnen einen Überblick über das geben, was sich bei der Schwarz Logistik GmbH bewegt. Sollten Sie Fragen zu einem der Themen haben, wenden Sie sich einfach jederzeit an uns!

    •  

    Schwarz Logistik goes USA

    Wenn es um Hopfenlogistik geht, ist Schwarz Logistik inzwischen einer der führenden Logistik-Dienstleister weltweit. Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung in diesem sehr speziellen Bereich arbeiten wir als anerkannter Spezialist für nahezu jeden größeren Produzenten oder Hopfenhändler in Europa.

    Mit der nahe bei Nürnberg gelegenen Hallertau ist Deutschland der weltweit größte Hopfenproduzent. Auf der Basis unseres fundierten Wissens und der langen Erfahrung im Im- und Export von Hopfenprodukten in alle Länder dieser Welt, wird die Schwarz Logistik nun auch auf dem U.S.-amerikanischen Markt aktiv  - dem zweitgrößten Hopfenproduzenten. Durch die langjährige Zusammenarbeit mit unseren Export-Partnern verfügen wir vor Ort bereits über ein zuverlässiges Netzwerk, das wir in den kommenden Monaten ausbauen und damit auch inner-amerikanische Transporte und weltweite Im- und Exporte aus den USA anbieten möchten.

    Mehr erfahren Sie auch unter
    www.hops-logistics.com

    •  

    Familienunternehmen Schwarz Logistik: Die nächste Generation ist komplett

    Mit Lisa Schwarz hat nun auch die dritte Tochter der Familie Schwarz ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und sich entschieden, ihr Wissen und Engagement in das Unternehmen einzubringen.

    Lisa Schwarz absolvierte ein duales Studium an der Hochschule Baden-Württemberg in Mannheim, das sie nun sehr erfolgreich als „Bachelor of Arts BWL – Spedition, Transport und Logistik“ abschließen konnte. Dabei war sie bereits während ihrer Ausbildung an verschiedenen Stellen im Unternehmen tätig und lernte so alle Teilbereiche intensiv kennen. Ihr neues Aufgabengebiet wird die internationale Exportabwicklung sein.

    Damit hat sich nun die komplette nächste Generation der Familie Schwarz entschieden, sich langfristig im elterlichen Unternehmen zu engagieren. Die Schwarz Logistik GmbH wird somit auch in Zukunft ein Familienunternehmen bleiben und stark von den nachhaltigen Werten und langfristigen Überzeugungen der Eigentümer geprägt sein.

    •  

    Schwarz Logistik jetzt auch IFS-zertifiziert

    Um unseren Qualitätsanspruch zu unterstreichen ist die Schwarz Logistik GmbH nun auch nach dem IFS-Logistics Version 2.1 Standard zertifiziert – und zwar sowohl im Transport als auch der Lagerung. Dieser noch relativ neue, internationale Standard setzt ein sehr hohes Niveau an Maßnahmen zur Qualitätssicherung und dem Produktschutz voraus und ist vor allem im Bereich der Lebensmittel-Logistik relevant.

    Um alle Vorgaben zu erfüllen mussten innerhalb des Unternehmens sämtliche Abläufe überprüft, neue Sicherungssysteme eingeführt und viele Tätigkeitsbereiche neu strukturiert und organisiert werden. Für unsere Kunden bedeutet der neue Standard nun noch mehr Sicherheit bei Transport und Lagerung, sowie eine lückenlose Rückverfolgbarkeit jedes einzelnen Transportschrittes zu jedem Zeitpunkt. Das Zertfikat muss jedes Jahr überprüft und erneuert werden.

    Besonders stolz sind wir übrigens darauf, das Audit mit mehr als 95% der Anforderungen, und damit "auf höhrem Niveau" erfüllt zu haben, was uns auch unter den zertifizierten Unternehmen hervorhebt.

    Die zugehörigen Zertifikate finden Sie hier:

    - IFS-Logistics Zertifikat deutsch
    - IFS-Logistics Zertifikat englisch

    - IFS-Logistics Zertifikat italienisch

  • Weiterbildung: Schwarz Logistik "Fahrerfrühstück 2016"

    Wie ist die Situation auf den Straßen und vor Ort in den Zielstädten? Welche Erfahrungen und Ideen gibt es zum Thema "ökonomisches Fahren"? Gibt es Anregungen und Wünsche, was verändert oder verbessert werden könnte? Der vertrauensvolle Austausch mit unseren Fahrern und Lageristen ist uns sehr wichtig. Denn nicht alles, was tagtäglich passiert, bekommt der zuständige Disponent oder die Geschäftsführung mit.

    Deshalb veranstalten wir im Juli wieder unsere „Fahrerfrühstückswochen“ zu denen alle unsere Fahrer und Lager-Mitarbeiter eingeladen sind. In entspannter Atmosphäre besteht die Möglichkeit, sich direkt mit der Geschäftsleitung, den Abteilungsleitern und den Disponenten auszutauschen, Probleme anzusprechen und Feedback zu geben.

    Wir freuen uns auf viele neue Erkenntnisse auf beiden Seiten, Lob und Kritik, und vor allem ein gutes Miteinander. (Die Einladung erfolgt persönlich, inkl. genauem Termin; verantwortlich für die Durchführung: Angelika Schwarz)